Im Jahr 1978 gründete ein junger australischer Surfer die Marke UGG an der Küste Südkaliforniens. Als Australier war er ganz begeistert von Lammfell und sicher, dass man eines Tages diese Begeisterung auf der ganzen Welt teilen würde.

Bis Mitte der 1980er-Jahre war die Marke UGG zum Symbol der entspannten Lebensart Südkaliforniens geworden und wurde durch Surferläden an der kalifornischen Küste noch populärer.

In den frühen 2000er-Jahren eroberte UGG die New Yorker Modewelt im Sturm und stellte jetzt nicht nur Boots und Slipper, sondern auch luxuriöse Accessoires her, die sogar das Titelbild der Vogue zierten.